Und so begann es

Es war eine dunkle und Stürm- Sekunde, dass ist das flasche Skript.

Bevor der Name Proton Project geboren war, arbeiteten Sternwandler und Maestro300 in verschiedenen DJ-Sessions im Webradio zusammen. Die gemeinsamen Sessions sprachen sich schnell beim Webradiopublikum rum, da sich die Stile von Sternwandler und Maestro300 optimal ergänzt haben.

2019 konnte die Zusammenarbeit dann auch abseits des Radios vor Publikum erfolgreich getestet werden. Bestärkt durch das positive Feedback, beschlossen Sternwandler und Maestro300 der Zusammenarbeit einen Namen zu geben – und wie aus dem nichts war das „Proton Project“ geboren.

Warum Proton Project?

Im Sound des Proton Project trifft Klassik auf Moderne, Techno auf Trance und Progressiv auf Uplifting – Hierdurch bekommt der Sound ein retro futuristisches Antlitz. Nach schlaflosen Nächten konnte mit „Proton Project“ ein passender Name gefunden werden.

Die bessere frage ist jedoch: Warum denn auch nicht?